Neuer Jaguar XJ kommt als Elektroauto in eher traditioneller Limousinen-Form

Bild: Jaguar (Symbolbild)
article inline
 
 
 

Jaguars zweites Elektroauto nach dem SUV-Crossover I-Pace wird die nächste Generation der Baureihe XJ. Die Luxus-Limousine startet als Voll-Stromer in den Markt und soll Ende dieses Jahres präsentiert werden. Im Gespräch mit AutoExpress verriet Jaguars Design-Direktor Julian Thompson den Fokus beim neuen XJ.

„Er wird ein sehr, sehr luxuriöses, sehr, sehr leises, abgeklärtes Verkehrsmittel“, so Thompson. „Aber er wird nicht sehr protzig, nicht überaus teuer.“ Jaguar wolle mit dem XJ nicht nur ein Auto bieten, in das man sich hinten reinsetzt und herumgefahren wird. Dafür werde er sich zwar eignen, es gehe aber um das Fahrverhalten und den Fahrspaß. Der Wagen solle Spaß machen, komfortabel sein und gefällig.

Während sich Jaguars Premieren-Elektroauto I-Pace mit seinem Cab-Forward-Design und kurzen Überhängen deutlich von den anderen Modellen der Briten unterscheidet, wird der batteriebetriebene XJ laut Thompson eher wie eine typische Limousine mit langer Motorhaube daherkommen. „Wir sind darauf aus, möglichst attraktive Autos zu bauen, der neue XJ wird dabei eine Motorhaube und eine sehr, sehr elegante Form haben. Er wird wahrscheinlich etwas traditioneller als der I-Pace daherkommen“, so der Jaguar-Design-Direktor.

Der nächste XJ wird in Großbritannien am Standort Castle Bromwich hergestellt. Jaguar investiert viel Geld in die Umwandlung des dortigen Werks in eine auf Elektroautos spezialisierte Produktionsstätte. Die Basis für den Elektro-Xj stellt die neue Modular Longitudinal Architecture (MLA). Mit der Plattform lassen sich auf einer Fertigungslinie sowohl Batterie-, Plug-in-Hybrid- und klassische Verbrenner-Wagen realisieren.

Ob der XJ später auch noch als Plug-in-Hybrid oder reiner Verbrenner angeboten wird, ist noch offen. Auch zu den technischen Daten des kommenden Elektroauto-Flaggschiffs schweigt sich Jaguar bisher aus. Die Leistungswerte dürften aber deutlich über denen des 294 kW (400 PS) starken I-Pace mit 470 Kilometer Reichweite gemäß WLTP-Norm liegen.

Jaguar hat angekündigt, bis 2020 von jedem Modell eine teil- oder vollelektrische Variante anzubieten. Neben dem I-Pace hat die Marke bisher zwar keinen weiteren Stromer im Programm. Das E-Mobilitäts-Engagement wird mit den Investitionen in Castle Bromwich sowie die Fertigung in Solihull nun aber wieder verstärkt vorangetrieben.