Honda stellt Elektro-Plattform des „Honda e“ vor

Honda-Elektroauto-Plattform

 
 
 

Honda startet Ende des Jahres die Produktion eines für den europäischen Markt konzipierten Elektroauto-Kleinwagens. Der „Honda e“ nutzt eine neu entwickelte Architektur für batteriebetriebene Pkw als Basis. Die Japaner zeigen nun, wie die Technik aussieht und welche Vorteile sie bietet.

Der Honda e baut als erstes Elektroauto der Marke auf der neuen Elektro­-Plattform auf. Sie verbindet laut den Entwicklern Effizienz mit Agilität. Dies werde insbesondere durch einen niedrigen Schwerpunkt und eine ausgewogene Gewichtsverteilung von 50:50 zwischen Vorder­- und Hinterachse erreicht. Dazu wurde wie in der Branche üblich die Batterie zentral zwischen den Achsen im Unterboden platziert.

Da der Elektromotor die Hinterräder des Honda antreibt, bleibe die Lenkung frei von Antriebseinflüssen. „In Verbindung mit den kompakten Abmessungen und den kurzen Überhängen überzeugt der Honda e daher insbesondere in engen Innenstädten mit agilem Fahrspaß und mühelosem Handling“, wirbt Honda. Mit dafür verantwortlich sei die Einzelradaufhängung an allen vier Rädern, die auch für hohen Fahrkomfort sorge. Die zum Teil aus geschmiedetem Aluminium bestehende Aufhängung trage zur Gewichtssenkung bei, wovon die Fahreigenschaften und Antriebseffizienz profitieren.

Der Ladeanschluss ist beim Honda e in die Fronthaube integriert. Die ­Batterie verfügt über 35,5 kWh Kapazität und lässt sich normal oder über den CCS-Standard schnellladen – im Idealfall in 30 Minuten auf 80 Prozent. „Die Flüssigkeitskühlung hält die Batterie im optimalen Temperaturbereich und stellt damit maximale Effizienz sicher“, versichert Honda. Die Reichweite des Honda e geben die Japaner mit über 200 Kilometer an, den Stromverbrauch mit kombiniert 18 bis 20 kWh/100 km.

Der Honda e wurde im Frühjahr auf dem Genfer Automobilsalon 2019 als Prototyp präsentiert und soll im weiteren Jahresverlauf sein Debüt als Serienversion feiern. „Ab Frühjahr“ 2020 sollen die ersten Fahrzeuge an Kunden übergeben werden. Bis zum Jahr 2025 will Honda alle in Europa angebotenen Neufahrzeuge elektrifizieren.